Sehen in 3D
2. Preis Einzelfoto 2010


Wie bekommt man einen 3D-Effekt in ein zweidimensionales Foto?

Sven Döring fiel nicht der Hörer aus der Hand, als er erfuhr, dass er beim deutschen preis für wissenschaftsfotografie gewonnen hat - es ist das dritte Mal. Trotzdem freute er sich sehr über die Auszeichnung. Er hat einen hohen Anspruch an seine Fotos: „Aus zehn Fotoproduktionen kommt vielleicht ein Bild für einen Preis in Frage.“ Während der 39-Jährige früher permanent für den „Spiegel“ unterwegs war, nimmt er sich heute mehr Zeit für freie Reportagen und Buchprojekte. „Es gibt immer noch Stoßzeiten, aber die Medienaufträge sind weniger geworden.“ Das merke man auch an weniger Bildstrecken in manchen Zeitschriften, meint Döring, dessen Bilder von der Agentur Focus vermarktet werden. Dank eines Stipendiums kann er sich für seine Geschichten bis zu einem Jahr Zeit lassen. Als Mentor unterstützt ihn daneben Professor Rolf Nobel von der Hochschule in Hannover. „Ich bin in der DDR aufgewachsen und hatte keine Chance, ein Fotografie-Studium zu absolvieren“, erklärt Döring, der zu den besten Fotografen Deutschlands zählt.

Impressum